Samstag, 10.Dezember 2016










19.10.2016: Rezensionen - Hörspiel

und der letzte Song (183)
Hans Meinhardt ist ja mittlerweile gestorben. Die neue Titus-Stimme wurde andernorts kritisiert, aber ich finde sie gut. Ich habe die Buchvorlage gelesen. Sie ist gut ins Hörspiel umgesetzt - es geht um einen Goldraub. Der Spruch "Mann oh Mann, was sind das für Rock'n'Roller" ist auch toll.

06.08.2016: Rezensionen - Hörspiele

Das Kabinett des Zauberers (181)
Als erstes ist mir aufgefallen, dass es eine neue Titelmelodie gibt - ob diese gut ist oder nicht muss ich erst noch auf mich wirken lassen. Das Hörspiel ist gut, die Auflösung des Falles ist eine Geschichte von vor 100 Jahren, in der ein sehr wertvolles Schmuckstück entwendet worden ist und ein Schwerverbrecher namens Ray Layton macht den drei ??? zu schaffen...

Im Haus des Henkers (182)
Meiner Meinung nach noch etwas stärker als Folge 181. Ein schnes Gimick: Dagmar Berghoff als Nachrichtensprecherin. Es geht Jugendliche, die immer in einer Geisterbahn hypnotisiert werden und anschließend angeblich Einbrüche in Juweliergeschäfte begehen. Auch Peter gerät in die Fänge von Verbrechern und anschließend in die Fänge der Polizei. Eine runde, spannende Folge.

30.07.2016: Rezensionen

Signale aus dem Jenseits
Eine Folge, in der Dr. Franklin aus "Stimmen aus dem Nichts" wiederkehrt. Anfänglich ist das Buch ziemlich spannend. Gegen Ende allerdings wirkt dann die Auflösung des Falls zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Und kein Verdächtiger wird verhaftet, da es sich nur um ein böses Spiel handelt. Sicherlich die schwächste Folge mit Dr. Franklin, deren Person übrigens nur von André Minninger behandelt wird.

und der unsichtbare Passagier
Die stärkste Folge der im Juli erschienen Triologie. Es geht um einen Fall in einem Luxuszug mit schönen Ambiente, es gibt sogar einen Swimmingpool. Dazu ist das Buch spannend, überzeugend konzipiert und hat eine klare Auflösung.

und die Kammer der Rätsel
Ein Buch, das mit seiner Atmosphäre auch aufgrund desselben Autors Ben Nevis ähnlich dem des Buchs "... und der letzte Song" ist. Meiner Meinung das zweitbeste Buch der Juli-Triologie ist. Zwar ist das Ende wie in "Signale aus dem Jenseits" etwas fahrig - aber trotzdem durchweg spannend. Ben Nevis hat sich dem neuen Trend der Rätselräume angeschlossen und einen soliden Fall daraus konzipiert.

Die drei ??? - neue Bücher

794 Klicks

561 Klicks

483 Klicks

Neues ???-Hörspiel

1390 Klicks

Sonstiges

1760 Klicks

506 Klicks

806 Klicks

Mix 7

(schwer - Teilnahmen: 327)

vom 02.11.2004 von Achilleus

Frage 1: 'Dein Mumienopa liegt im Sarg(10)'?

Justus

Peter

Bob

Prf.Yarborough

Besucher heute: 60
Besucher gestern: 274
Newsletter-Empfänger:4777