Samstag, 29.April 2017










Alfred Hitchcock - Eine Biographie

Alfred Joseph Hitchcock wuchs, als jüngstes von drei Kindern (William 1890 und Eileen 1892), bei seinen Eltern William und Emma Hitchcock in einem streng katholischen Elternhaus auf.  
Nach Absolvierung des College besuchte Alfred Hitchcock zuerst die Fachhochschule für Mechanik, Eletrik und Navigation. An der Universität von London verschaffte er sich die notwendige Basis für seine kommenden Arbeiten.  


Als Illustrator und Texter für Filmplakate setzte Hitchcock 1919 den Grundstein für sein späteres Schaffen.  
1923 erhielt er die erste Chance als Regisseur in  "Always Tell Your Wife", nachdem "Number 13", im Jahre 1922 nicht abgedreht werden konnte. 
Hitckcocks Karriere als Regisseur und Drehbuchautor startete mit der englisch-deutschen Co-Produktion "The Pleasure Garden" 1925 und war der erste von insgesamt 53 Filmen und 20 Fernsehproduktionen. 
Bis 1939 drehte Hitchcock in England. Seine erste Hollywoodproduktion war "Rebecca". 


Nach 9 Stummfilmen folgte 1929 mit "Blackmail" Hitchcocks erster Tonfilm und 1948 mit "Rope" der erste Farbfilm. 

Alfred Hitchcocks Filme erhielten zahlreiche Nominationen, aber die namhaften Auszeichnungen wie OSCAR oder EMMY blieben aus.  

Die grösste Ehrung verlieh ihm das englische Königshaus. Seit 1980 durfte er sich SIR Alfred Joseph Hitchcock nennen.


Wer die Filme aufmerksam ansieht weiss, dass Alfred Hitchcock in jedem seiner Filme in einer kurzer Sequenz zu sehen ist. Eine Eigenheit, welche sich er Meister des Thrillers nicht nehmen liess.


In seinen Filmen tauchen immer wieder die selben Schauspieler auf. Hervorzuheben ist sicher Grace Kelly, welche zu seinen bevorzugten Actrissen gehörte. 
  
Alfred Hitchcocks Filme gehören zu den besten Thrillern, welche es in den letzten Jahren gab und sie werden es auch noch lange bleiben. 


Quelle: http://www.tecknet.de/~roko/index.htm